Zwei Tage gefüllt mit Theorie und Praxis erlebten die Klassensprecher und der amtierende Schülersprecher im Mehrgenerationenhaus Weimar West. An den letzten beiden Tagen vor den Herbstferien fand dort die 4. Fortbildung der Schülervertretung statt.

Der erste Tag verging wie im Flug. Das Thema Fallberatung und die dazugehörigen Methoden Brainstorming, Kopfstandbrainstorming und Perspektivwechsel wurden gleich in die Praxis umgesetzt. Die Fallberatung können die Schüler in Ihren Klassen nutzen, um gemeinsam Lösungen für auftretende Probleme zu suchen. Zwei Klassensprecher nutzten gleich die Gelegenheit, um ihre Anliegen in einer moderierten Fallberatung mit den anderen Schülervertretern zu besprechen. 

Der zweite Tag stand unter dem Thema smarte Ziele zu formulieren. Zielsetzungen gehören zu vielen Bereichen des Lebens. So auch bei den Schülern, wenn sie ihre Lernziele für das Schuljahr festlegen. Für die Schülervertretung ebenfalls ein interessantes Thema, wenn es darum geht Aktionen in der und für die Pesta zu planen. Anhand der „SMART“-Formel und dazugehörenden Leitfragen, lernten die Schüler Ziele so zu formulieren, dass sie spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminierbar sind.

Die Schüler haben sich drei Ziele ausgesucht, an deren Umsetzung Sie nach der Fortbildung aktiv arbeiten möchten. Welche das sind, wird noch nicht verraten. 

Dass  das gemeinsame Kochen auch gelebte Demokratie bedeutet, merkten die Schüler am Freitag. 11 Schüler gleich 11 verschiedene Arten eine Tomatensoße zuzubereiten. Da waren einige Kompromisse und Absprachen notwendig beim Einkaufen, der Zubereitung und der Aufgabenverteilung. 


Den Abschluss beider Tage bildete der Besuch im Jugendclub Kramixxo/ Waggong. Vielen Dank an Frau Ziegler, die uns den Jugendclub zeigte und alle Fragen geduldig beantwortete. Ein weiteres Dankeschön an die Mitarbeiter im MGH, die uns freundlich aufnahmen.

Für alle Teilnehmer, denen der Nudelsalat am Donnerstag geschmeckt hat, kommt hier das Rezept zum nachkochen.

Als Beilage für ca. 10 Personen braucht man:

500g Nudeln gekocht

1-2 Packungen Hirtenkäse, in  kleine Würfel schneiden

250 g Cocktailtomaten, in Viertel schneiden

1 große Zucchini, klein würfeln, in Öl andünsten, abkühlen lassen

1 große Zwiebel, klein würfeln

1 Packung Ruccola, gewaschen und gut abgetropft

Pfeffer, Salz, Öl

Alle geschnittenen Zutaten mit den Nudeln mischen. Pfeffer, Salz und Öl (Walnussöl z. B.)dazu geben. Wieder mischen. Erst kurz vor dem Servieren den Ruccola zufügen.

Guten Appetit!

D. Jahn