Die Schneekönigin


Seit vielen Jahren schon sehen sich unsere jüngsten Schüler kurz vor Weihnachten eine Vorstellung im Deutschen Nationaltheater Weimar an. Am Mittwoch, den 16.Dezember 2015, war es endlich wieder soweit. Die fünften und sechsten Klassen gingen, fein zurecht gemacht, gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen in die Märchenoper "Die Schneekönigin". Die Geschichte selbst war den meisten Schülern bekannt: Die Schneekönigin lockt den Jungen Kay in ihr Reich voller Eis und Kälte. Als Kay im Frühling immer noch nicht zurück ist, beschließt seine Freundin Gerda ihn zu suchen. Sie begegnet sprechenden Tieren und Räubern, kommt in ein chinesisch anmutendes Schloss und erhält von der Räubertochter ein Rentier, auf dessen Rücken sie ins Schloss gelangt. Dort rettet Gerda ihren Freund durch ihre vergossenen Tränen.

 

Die Bühnenbilder waren aufwendig und besonders der Ritt auf dem Rentier beeindruckend inszeniert. Die Texte des musikalischen Bühnenstückes hingegen waren leider nicht immer zu verstehen. Trotzdem hat diese Märchenoper den meisten Schülerinnen und Schülern sehr gefallen und wir freuen uns schon sehr auf das nächste Weihnachtsmärchen und sind sehr gespannt, welches wir uns dann im Dezember 2016 ansehen können.

PS: Die Märchenoper ist ein Werk des in Weimar lebenden 80jährigen Komponisten und ehemaligen Dirigenten George Alexander Albrecht, dem Onkel unserer derzeitigen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

A.Bolze