Am 26.11.2018 fand von 8.00 - 14.00 Uhr das Projekt #NichtEgal in der Pesta statt. Die Klassen 7 und 8 haben teilgenommen und Schüler der Klasse 9 und 10, die Lust hatten, dieses Projekt zu leiten, waren die Schülermentoren.

Die Jugendlichen wurden von Pädagogen der medienblau Agentur unterstützt. 

Der Tag begann in der Aula mit Informationen und einem Aufstellungsspiel. Ab der zweiten Stunde arbeiteten die Klassen mit ihren Mentoren.

Das Ziel des bundesweiten Projekts #NichtEgal war es, einen Videoclip zu drehen. Die Botschaft des Filmchens soll zum Nachdenken über mehr Toleranz und eine bessere Kommunikation im Internet anregen. 

Und hier findet ihr den Link zum 'NichtEgal Kanal auf YouTube. Zu sehen ist ein Video, dass am Aktionstag in der Pesta gedreht wurde.

https://www.youtube.comwatch?v=zgMiotaCaOU 

 

Text: Schulchroniker Stacey, Melina und Jeremy

 

Informationen zur Initiative (entnommen dem Presseleitfaden des Projektes'NichtEgal)

Was ist #NichtEgal ?

#NichtEgal ist eine gemeinsame Initiative von YouTube, freiwillige Selbstkontrolle Multimedia Diensteanbieter (FSM e.V.), klicksafe, medienblau und Digitale Helden, die für ein gutes Miteinander auf YouTube und darüber hinaus eintreten. 

Was will die Initiative erreichen?

An über 60 Schulen in Deutschland werden 2018 in Form von Peer - to - Peer Workshops über 1 500 neue Schülermentor*innen ausgebildet, die ihr erlerntes Wissen an bis zu 10 000 Schüler*innen weitergeben. Ziel ist es, Jugendliche zu ermutigen, ihre Meinung im Alltag und im Netz zu vertreten und eine respektvolle Debattenkultur zu etablieren. Die Workshops, an denen auch viele der YouTube Creatoren teilnehmen werden, werden koordiniert von medienblau in Zusammenarbeit mit medienpädagogischen Partnern in allen 16 Bundesländern.

Wer sind die Partner und Unterstützer von #NichtEgal?

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey übernimmt 2018 die Schirmherrschaft für die Initiative.

YouTube ist Initiator und bietet Unterstützung durch seine Videoplattform

medienblau konzipiert die Aktion und führt gemeinsam mit lokalen medienpädagogischen Partnern( Blickwechsel e.V., Cybermobbing Prävention e.V., JuuuPort e.V., medialepfade.de, medien+bildung.com, Sin-Studio im Netz e.V., ServiceBureau Jugendinformation) die Workshops an den Schulen durch. Die FSM betreibt die #NichtEgal-Kanäle auf YouTube und anderen sozialen Netzwerken. daneben unterstützt die FSM medienblau bei der Konzeption der Workshops an den Schulen.

#NichtEgal wird finanziert von YouTube bzw. dem Mutterkonzern Google. 

Neben den offiziellen Partnern ünterstützen weitere Organisationen und Initiativen , wie z.B. BettrPlace.org, Das NeTTz, Amadeu-Antonio- Stiftung, Jugendschutz.net, Grimme Institut, Ufug.de, jugend.beteiligen.jetzt, Laut gegen Nazis, die Thüringer Landesmedienanstalt und No Hate Speech. Als Medienpartner ist die Bauer Media Group mit an Bord, die unter anderem in Bravo, Cosmopolitan und Männersache.de über #NichtEgal berichtet.

D.Jahn